Was bedeutet es ein Video zu rendern? | Video Rendern Erklärung


Was bedeutet es ein Video zu rendern? Worauf muss ich beim Rendern von Videos achten? Wie rendert man Videos richtig? Falls du dir auch diese Fragen stellst, dann bist du bei diesem Beitrag goldrichtig. Ich werde dir erklären wie Video Rendern funktioniert und welche Einstellungen sich am Besten eignen. Dann starten wir doch gleich!

was bedeutet video rendern

Was bedeutet Video Rendern?

Video Rendern ist ein Prozess bei der Videobearbeitung, bei der das Arbeitsmaterial wie Video-Rohdateien, Videografik-Elemente und Musik seitens der Videoschnitt-Software in ein finales Video konvertiert wird.

Was passiert beim Rendern?

Beim Rendern werden unterschiedliche Video-, Sound-, Grafik-Rohmaterialien zu einem einzigen finalen Videodatei umgewandelt. Die Render-Einstellungen bestimmen, in welcher Auflösung, Seitenverhältniss, Format, Qualität und Framerate das finale Video komprimiert wird.

wie kann ich video rendern

Wie kann ich ein Video Rendern?

Für das Rendern von Videos wird eine Videobearbeitung-Software wie Final Cut Pro X, Adobe Premiere Pro, iMovie, Windows Movie Maker, Magix Video Deluxe usw. benötigt.

Wie kann ich ein Video kostenlos rendern?

Folgende Videobearbeitung-Programme sind kostenlos und können zum Rendern von Videos genutzt werden:

  1. iMovie
  2. Windows Movie Maker
  3. Lightworks
  4. Shotcut
  5. HitFilm Express
  6. DaVinci Resolve
  7. Blender
  8. VSDC Free Video Editor
  9. Openshot
  10. Wix Video Maker
  11. VideoPad

Warum Rendering?

Du wirst dir nun bestimmt die Frage stellen, wieso man sich überhaupt die Mühe machen sollte, Videos zu rendern. Das ist ganz einfach: Wenn du ein Video bearbeiten, eine Musik oder Grafikelemente hinzufügen oder ein Video mit verschiedenen aneinandergereihten Szenen haben möchtest, musst du all diese einzelnen Elemente zu einem finalen Video zusammenfügen.

Genau an diesem Punkt kommt das Rendern in Spiel. Du kannst nicht nur das Video nach Wunsch und Laune bearbeiten, sondern auch das Ausgabeformat bestimmen. Wenn du z.B. ein Video für Youtube rendern willst, wirst du wahrscheinlich eine andere Ausgabe-Einstellung vornehmen, als wenn du ein Video für dein Smartphone rendern willst.

Ich habe jeweils ein kostenloses Anfänger-Tutorial für iMovie und für Adobe Pro gemacht, du du gerne anschauen kannst, falls du noch nie davor ein Video bearbeitet und gerendert hast.

Worauf muss ich beim Rendern von Videos achten?

Du solltest dir immer die Frage stellen, für welchen Zweck du das finale Video brauchst. Die Ausgabe-Einstellungen sollten nach Zweck, Plattform und Ort der Ausstrahlung des finalen Videos gewählt werden. Ich habe dir hier eine Liste mit empfohlenen Render-Einstellungen:

Videos für YouTube rendern

Die besten Render-Einstellungen für Youtube:

  1. Format: MP4
  2. Auflösung: 1920 x 1080
  3. Seitenverhältnis: 16:9
  4. h.264 video codec
  5. 24, 25 oder 50 Frames per Second

Youtube empfiehlt 16:9 Videos im MP4. Ich würde keine 4K Auflösung machen, da FULL HD (1920 x 1080) für Youtube 100% ausreicht. (Nur die wenigsten streamen in 4K). Bei der Framerate kannst du zwischen 24, 25 oder 50 FPS entscheiden. (Es würde auch höher gehen.) Ich persönlich habe immer 24 FPS, da es am natürlichsten aussieht.


Videos für TikTok rendern

Die besten Render-Einstellungen für Youtube:

  1. Format: MP4
  2. Auflösung: 1080 x 1920
  3. Seitenverhältnis: 9:16
  4. h.264 video codec
  5. 24, 25 oder 50 Frames per Second

Für TikTok brauchst du Videos im 9:16 Hochformat mit einer 1080 x 1920 Auflösung im MP4 Format. Bei den Framerates kannst du bei TikTok ruhig 50 FPS nehmen, da bei den kurzen Videos auch Dynamik gefragt ist, aber es gehen auch 24 FPS und 25 FPS.


Videos für Instagram rendern

Die besten Render-Einstellungen für Instagram:

  1. Format: MP4
  2. Auflösung: 1080 x 1080
  3. Seitenverhältnis: 1:1
  4. h.264 video codec
  5. 24, 25 oder 50 Frames per Second

Bei Instagram empfehle ich ein 1:1 Seitenverhältnis (Quadrat) in 1080 x 1080 Auflösung, da das auf dem Instagram-Feed am Besten aussieht. Das Format sollte MP4 bleiben. Bei den Framerates kannst du wieder nach Wunsch auswählen. Mein Favorit ist wieder 24 FPS.


PC und Laptop zum Rendern von Videos

Video Rendern brauchst sehr viel Computer-Leistung, vor allem wenn du komplizierte Videos bearbeiten und rendern möchtest. Du musst unbedingt darauf achten, dass du den richtigen PC bzw. das richtige Laptop für das Rendern von Videos hast. Ich habe hier einen Beitrag dazu geschrieben, worauf du beim Kauf eines PCs bzw. Laptops für Videobearbeitung und Rendern achten musst.

Halit Karagoez

Ich bin Teilinhaber von Filmen-Lernen.com. Ich lebe in Singapur und bin beruflich als Filmemacher und Online Marketing Manager tätig.

Aktuelle Beiträge