Die besten PCs und die besten Laptops für die Videobearbeitung 2021


Als Amazon Associate verdienen wir mit Verkäufen durch unserer Website. Wenn du über Links von dieser Website einkaufst, erhalten wir möglicherweise einen kleinen Teil (Vergütung) des Verkaufs von Amazon und anderen ähnlichen Partnerprogrammen. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung. Wir nehmen das Recht auf Datenschutz ernst. Du hast die Möglichkeit hier jederzeit die Cookies zu deaktivieren, falls du es zuvor akzeptiert hast (Google Analytics Opt Out) .
Der bester PC für Videobeabeitung

Der perfekte Computer für die Videobearbeitung, wie sieht dieser PC aus? Ich werde euch in diesem Beitrag genau zeigen, worauf es ankommt, um die richtige Wahl bezüglich eines Videoschnitt-PC zu treffen.

Der beste Computer für die Videobearbeitung – PC für Videoschnitt (Anleitung)

Der beste Computer für Videobearbeitung? Der beste PC für den Videoschnitt? Natürlich gibt es auch diesbezüglich verschiedene Bedürfnisse. Wenn du ein Anfänger bist, der die Videobearbeitung neu lernt und eher kleine Videoschnitt-Projekte hast, dann hast du höchstwahrscheinlich weniger Budget, als ein Profi-Videograf, der damit sein Geld verdient. Ich möchte in diesem Beitrag jedem von euch helfen, damit jeder den besten PC für die Videobearbeitung findet.

Der beste Computer für die Videobearbeitung

Unabhängig von deinen Fähigkeiten und deinem Budget solltest du sicherstellen, dass der von dir ausgewählte Computer genügend Leistung bietet, um große Video- und Audiodateien zu öffnen und zu bearbeiten. Außerdem sollte der Videoschnitt-PC in der Lage sein das Filmmaterial zu exportieren, zu rendern und in ein finales Videoformat zu konvertieren. Dies ist besonders wichtig, wenn mit HighDefinition- und Ultra-HighDefinition-Videos (4K und höher) gearbeitet wird.

Der ideale PC für Videobearbeitung

Wenn du also den zukünftigen Computer für die Videobearbeitung auswählst, benötigst du einen PC mit einer guten CPU (vorzugsweise mit vier oder mehr Prozessorkernen) und viel Arbeitsspeicher (RAM). Auf diese Weise kann die Videobearbeitungssoftware schnell geöffnet und mehrere Aufgaben gleichzeitig ausführt werden.

Außerdem sollst du die Medien bzw. das finale Video auch schnell speichern können, vorzugsweise auf einer SSD. Daher ist es wichtig, dass der neue PC auch genügend Speicherplatz besitzt und die Festplatte effizient arbeitet. Die meisten Videobearbeitungsprogramme brauchen auch eine leistungsstarke Grafikkarte, damit bestimmte visuelle Effekte und Filter gerendert werden können. Es ist wichtig, dass keiner dieser Bereiche vernachlässigt wird und der Computer einen großen Arbeitsspeicher, eine starken CPU und eine leistungsfähige Grafikkarte mit starkem GPU und einem hohen Grafikspeicher (Arbeitsspeicher der Grafikkarte) besitzt. Im Prinzip ist ein gute Gamer PC sehr gut für die Videobearbeitung geeignet.

Wenn du dir noch nicht sicher bist, welche Videobearbeitungssoftware du nutzen willst, dann habe ich dir hier eine Liste der besten kostenlosen Videobearbeitungsprogramme erstellt.

Welcher Computer für den Videoschnitt? (Desktop vs Laptop)

Aber warum ist es sinnvoller, einen Desktop-Computer anstelle eines Laptops für die Videobearbeitung zu wählen?

Welcher Computer für den Videoschnitt

Desktop PC für Videobearbeitung?

Während die heutigen Laptops der Spitzenklasse in der Tat leistungsstark genug sind, um für die Videobearbeitung verwendet werden zu können, erzielen Desktop-Computer immer noch die beste Leistung und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Außerdem hat es den zusätzlichen Vorteil, dass ein Upgrade der PC-Komponenten wesentlich einfacher ist. Des Weiteren besitzen PCs normalerweise eine bessere Kühlung als Laptops, was ein sehr wichtig bei der Kaufentscheidung ist. Auch wenn ein Laptop leistungsfähigere Teile eingebaut hat als ein PC kann es sein, dass die Performance des Laptops beim Videobearbeiten schlechter ist. Das hat den einfachen Grund, dass die Komponenten die beim Videoschnitt beansprucht werden hohe Temperaturen entwickeln und um dem Laptop nicht zu schaden, werden diese gedrosselt damit keine zu hohen Temperaturen entstehen. Dies tritt bei normalen Computern meist nicht auf, da ihre Kühlung um einiges besser funktioniert.

Laptop für Videobearbeitung?

Andererseits kann ein Laptop sehr nützlich sein, um während langen Reisen Videos zu bearbeiten oder auch direkt beim Set Szenen nochmals anzusehen und seinen Klienten zu präsentieren. Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass ein Laptop ein schlechteres Preis-Leistungs-Verhältnis als ein PC hat, wenn es um die Performance geht. Aber wenn man die Mobilität, die ein Laptop einem bietet, braucht und davon profitiert, ist meiner Meinung nach das etwas schlechtere Preis-Leistungs-Verhältnis der Performance zu verkraften.

Ich habe weiter unten einige der besten Windows-PCs und Mac-Computer für die Videobearbeitung ausgewählt. Dabei habe ich mich sowohl auf die Performance der PC konzentriert, als auch auf die Kosten, damit auch jeder den passenden Videoschnitt-PC für sein Budget und Bedürfnis finden kann.

Brauche ich unbedingt einen Computer bzw. Notebook für die Videobearbeitung?

Meiner Meinung nach ja! Natürlich könnte man APPs auf Smartphones und Tablets verwenden um einfache Videoschnitte durchzuführen. Das kann aber nie eine professionelle Videobearbeitung ersetzen.

Falls du ganz am Anfang einer Filmemacher- bzw. Videograph-Karriere bist, dann würde ich dir empfehlen diesen Beitrag von mir durchzulesen, indem ich wichtige Tipps für Filmanfänger gebe. Außerdem habe ich für einen kleinen Einsteiger-Kurs für die Videobearbeitung erstellt. Falls du noch nie zuvor ein Video bearbeitet hast, dann kannst du hier damit starten.


Der beste Desktop PC für Videobearbeitung & Videoschnitt

Der beste Desktop PC für Videobearbeitung und Videoschnitt ist der iMac Pro mit einem 3,2 GHz 8-Core Intel Xeon W Prozessor mit Turbo-Boost bis zu 4,2 GHz, einem Radeon Pro Vega 56 mit 8 GB HBM2 Grafikspeicher, 32 GB DDR4 ECC und Gigabit Ethernet Anschluss. Es ist zurzeit der leistungsstärkste und bester Desktop PC für die Videobearbeitung und den Videoschnitt.

I Mac Pro Videobearbeitung

Die besten Desktop PCs für Videobearbeitung

Wir haben für euch ein Video auf Youtube erstellt!
Dennoch solltest du den Beitrag weiterlesen, da hier detailliertere Informationen sind.

1. Mac Pro

Der beste Computer für Videobearbeitung zurzeit.

CPU: Intel Xeon W 8-Core 3,5 GHz | Grafik: Radeon Pro 580X mit 8 GB GDDR5 Grafikspeicher  RAM: 32 GB (4 x 8 GB) DDR4 ECC Arbeitsspeicher | Festplatte: 256 GB SSD Speicher  Netzanschluss: Gigabit Ethernet | Basic Version

Der Apple Mac Pro ist zurzeit der leistungsstärkste PC, den Apple jemals hergestellt hat und er ist mit Sicherheit der beste Videobearbeitungscomputer, den man derzeit für Geld kaufen kann. Obwohl er schon in der Standard Version für viele mehr als ausreichend ist, kann man ihn für weiteres Geld direkt mit noch besseren Komponenten kaufen oder man bleibt bei dem Standard Modell und erweitert es selbst. Meine Empfehlung wäre die Afterburner Karte die speziell bei der Videobearbeitung unterstützt und den Prozessor schon am Anfang dazu zu kaufen bzw. in einer noch besseren Version zu kaufen und die restlichen Komponenten selbst zu tauschen um Geld zu sparen. Diesen PC werden die meisten von euch nicht brauchen da er einerseits sehr viel Geld kostet (trotzdem ein überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis verglichen mit anderen Herstellern) und andererseits werdet ihr die Leistung, die dieser PC schon in der Basisversion bietet nicht brauchen. Falls jemand aber ausschließlich mit längeren Videos in 4K, 6K oder noch höherer Auflösung arbeiten muss/will, dann würde ich diesen PC empfehlen. Er wird auch in der Standart Version seine Arbeit verrichten. Ein weiterer Vorteil ist meiner Meinung nach, dass man Final Cut Pro auf diesem Gerät verwenden kann, da es ein Applecomputer ist. Für mich das beste Videobearbeitungsprogramm.

2. Apple iMac Pro

I Mac Pro Videobearbeitung

Das beste komplett Paket

CPU: 3,2 GHz 8-Core Intel Xeon W Prozessor, Turbo Boost bis zu 4,2 GHz| Grafik: Radeon Pro Vega 56 mit 8 GB HBM2 Grafikspeicher| RAM: 32 GB DDR4 ECC | Netzanschluss: Gigabit Ethernet | Maße (W x T x H): 65 x 20.3 x 51.6cm

Ein einzigartiges Design vereint den hochauflösenden 5K Bildschirm mit dem eigentlichen PC. Es ist nicht nur eine echte Augenweide, sondern hat auch noch eine unglaublich gute Performance. Der Apple iMac Pro ist einer der leistungsstärksten PCs, die Apple jemals hergestellt hat und er bietet meiner Meinung nach eines der besten komplett Pakete, welches man derzeit für Geld kaufen kann. Apropos Geld, du wirst viel Geld brauchen, da dies ein sehr teurer High-End-Computer ist und der mit einem 5K Bildschirmrand vereint wurde. Für den Preis bekommst du jedoch eine hervorragende Verarbeitungsqualität sowie einige der modernsten Komponenten auf dem heutigen Markt. Mit dem Intel Xeon-Prozessor und der Radeon Pro Vega 64-Grafikkarte kannst du Videos sehr schnell und reibungslos bearbeiten. Hier steht genügend Leistung zur Verfügung, um eine Vorschau der Änderungen im Videobearbeitungsprozess anzeigen zu können. Man kann Komponenten leicht austauschen und dadurch den iMac Pro sehr leicht upgraden. Apples Software ist bei Videografen und Designern unglaublich beliebt, da sie schnell und zuverlässig ist. Außerdem werden Programme von Apple ständig verbessert und weiterentwickelt wodurch sich auch die Performance der Computer über die Zeit verbessert.

3. Microsoft Surface Studio 2

Microsoft Surface Studio 2 für Videobearbeitung

Eine großartige iMac Pro-Alternative

CPU: Intel Core i7-7820HQ | Grafik: Nvidia GeForce GTX 1060 – 1070 | RAM: 16GB | Speicherkapazität: 1TB SSD

Ausgestattet mit einem Kaby Lake Mobile-Prozessor und Nvidia Pascal-Grafikkkarte ist das Surface Studio 2 viel leistungsstärker als der Vorgänger und ein zuverlässiger Videobearbeitungscomputer. Es verfügt über ein atemberaubendes PixelSense-Display mit Surface Pen-Unterstützung, das dir eine völlig neue Möglichkeit bietet, mit dem Video zu interagieren und es zu bearbeiten. Man kann es wie ein Tablet nutzen oder auch wie einen PC. In dieser Hinsicht besitzt es eine Flexibilität, die es bei kaum einem anderen Produkt mit diesen hochwertigen Komponenten gibt. Es läuft unter Windows 10, daher ist die Softwareunterstützung fantastisch, und mit der 1-TB-SSD welche schon im Basismodell integriert ist, kannst du viel Videomaterial auf einem schnellen Solid-State-Laufwerk speichern. Der einzige Nachteil meiner Meinung nach ist, dass man nicht die Option besitzt Final Cut Pro zu benutzten. Das ist aber kein Weltuntergang da andere gängige Programme, wie Adobe Premier Pro oder auch DaVinci Resolve unterstützt werden. Wenn man Microsoft als Betriebssystem bevorzugt und keine Probleme mit anderen Videoschnittprogrammen hat, dann ist das Microsoft Surface Studio 2 eine sehr gute Option mit einem starken Preis-Leistungs-Verhältnis.

4. iMac (27-inch, 2019)

iMac für Videobearbeitung

Jetzt mit Prozessoren der 8. Generation

CPU: 3,0 GHz 6‑Core Intel Core i5 Prozessor der 8. Generation | Grafik: Radeon Pro 570X mit 4 GB GDDR5 Grafikspeicher, Intel UHD Graphics 630 | RAM: 8 GB 2666 MHz DDR4 Arbeitsspeicher | Display: 27-inch Retina 5K 5,120 x 2,880 P3 | Speicherkapazität: 1TB Fusion Drive | Maße (H x W x D): 51.6 x 65.0 x 20.3cm

Ja, ein weiterer Mac-Computer in dieser Liste. Apple stellt jedoch einige der besten Videobearbeitungscomputer der Welt her, und diese neueste Aktualisierung seines legendären All-in-One-iMac ist es wert, in diese Liste aufgenommen zu werden. Diesmal sind Desktop-Prozessoren der 8. und 9. Generation für Multitasking enthalten – unerlässlich, wenn du professionell Videos bearbeiten willst. Wenn du nach einem All-in-One-Mac suchst, ist der neue 27-Zoll-iMac die beste Wahl, zumindest wenn du nicht viel Geld für den iMac Pro ausgeben möchtest. Preislich ist das fast schon ein Schnäppchen, wenn man den 5K Bildschirm (Monitore in ähnlicher Qualität kosten bereits 1000€ oder sogar mehr) betrachtet. Außerdem hat man wieder die Option Final Cut Pro zu nutzen, was sehr preiswert ist und meiner Meinung nach die beste Videobearbeitungssoftware. Für “normale“ Videoprojekte komplett ausreichend und sogar bei 4K Material ein verlässlicher Computer.

5. Acer Predator Orion 9000

Acer Predator Orion 9000 für Videobearbeitung

Ein Kraftpaket, das sich an Gamer richtet, sich aber bei Videobearbeitung stark punktet

CPU: 3.5 GHz Intel Core i9 | RAM: 16GBAnschlüsse : 7x USB 3, 1x USB-C, 2x HDMI, Ethernet, SDXC | Maße: 30cm (w) x 70cm (t) x 64.3cm (h) | Gewicht: 19.2kg | OS: Windows 10

Mit seinen hellblauen LEDs richtet sich das neue Predator-Desktop-Sortiment von Acer (Orion 3000, 5000 und 9000) direkt an Gamer und hat die neuesten Intel-Prozessoren mit leistungsstarken Nvidia-Grafikkarten kombiniert. Aber mit so viel Leistung sind diese leisen und attraktiven Systeme auch für die Videobearbeitung absolut brillant. Wie jeder weiß ist eines der anspruchsvollsten Aufgaben eines PCs das Gaming und die meisten guten Gaming-Computer sind ebenso gut geeignet für die Videobearbeitung.

Der Top-End Orion 9000 verfügt über eine der leistungsstärksten Hardwarekonfigurationen aller Computer in dieser Liste. Es verfügt über Intel-Prozessoren mit zehn oder sogar 18 CPU-Kernen, mit bis zu 64 GB Speicher und, wenn dein Budget dies zulässt, sogar über zwei Nvidia RTX 2080 Ti-Grafikkarten. Diese unglaubliche Konfiguration wird komplexe 4K-Videobearbeitungsaufgaben wie einfache Bearbeitungen in Microsoft Paint aussehen lassen. Außerdem ist das Preis-Leistungs-Verhältnis extrem gut und vergleichbare Computer kosten um einiges mehr.

6. Lenovo Yoga A940

Lenovo Yoga A940 für Videobearbeitung

CPU: 8th-generation Intel Core i7-8700 | Grafik: AMD Radeon RX 560 4 GB | RAM: 32 GB DDR4 2666 MHz | Speicherplatz: 1 TB 5400 RPM + 256 GB PCIe SSD | Display: 27″ 4K UHD (3840 x 2160) IPS Multi-touch

Das neueste All-in-One-Angebot von Lenovo ist möglicherweise nicht so leistungsfähig wie der neueste Mac Pro oder sogar Apples Premium-AIO, der iMac Pro. Zu diesem Zeitpunkt sind die Chips der 8. Generation und die Radeon RX 560-Grafik etwas veraltet. Es ist jedoch immer noch sehr leistungsfähig, um die Anforderungen von Kreativprofis zu erfüllen, die von den teuren PCs von Apple nicht ganz beeindruckt sind. Darüber hinaus hat das Lenovo Yoga A940 ein paar Asse im Ärmel, darunter 100% Adobe RGB-Unterstützung und Dolby Vision, Dolby Atmos-Lautsprecher, verschiedene Anschlüsse und einen Stift im Lieferumfang sind enthalten. Vor allem für Bearbeitung von normalen Videoprojekten absolut ausreichend.

7. OMEN GT13-0015ng Gaming Desktop 

OMEN GT13-0015ng Gaming Desktop

CPU: 9th-genereation Intel Core i9-10900K,  Grafik: nVidia Geforce RTX 3080 10GB GDDR6X |RAM: 32 GB DDR4 2666 MHz| Festplatte: 2TB SSD

Ich habe speziell diesen Gamingcomputer in diese Liste aufgenommen, da ich denke, dass es ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis hat und von den Komponenten her völlig überzeugt. Mit diesem Gerät ist der Videoschnitt für komplizierte Projekte, die auch 4K oder 8K Videomaterial beinhalten, ohne Probleme möglich. Ihr könnt den Arbeitsspeicher bis zu 64 GB erhöhen bei der Bestellung und auch eine Grafikkarte mit unglaublichen 24 GB Grafikspeicher integrieren lassen.
Beim Prozessor würde ich ein Upgrade nicht empfehlen, da er meiner Meinung nach nicht so signifikant wäre. Wer gerne auf einem Microsoft-Computer arbeitet und das Geld für diesen Computer hat wir damit sicher einen guten Kauf machen.

8. Mac Mini M1 

CPU: Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU, 8‑Core GPU und 16‑Core Neural Engine |RAM: 8 GB gemeinsamer Arbeitsspeicher | Festplatte: 512 GB SSD Speicher  

Für die Größe und den Preis ist dieser Computer wirklich eine Sensation. Man kann mit diesem Gerät Videoprojekte bis zu 4K ganz einfach bearbeiten. Bei Videomaterial, das über 4K ist, wird dieser Computer aber langsam an seine Grenzen kommen, obwohl man auch diese Projekte hier noch bearbeiten kann.
Technisch gesehen ist dieser Computer durch den M1 Chip eine revolutionäre Neuheit, da es den Prozessor und den Grafikchip vereint und durch intelligentes Interagieren der Komponenten unglaubliche Leistungen hervorbringt.
Das einzige Manko ist, dass die Komponenten „nur“ bis zu 16 GB Arbeitsspeicher und 2 TB Festplattenspeicher erweitert werden können.
Dass in dieser Liste der Mac-Mini dabei ist, verwundert manche vielleicht. Aber ich wollte auch einen Computer in diese Liste aufnehmen, der für die meisten Videoprojekte bis zu 4K tadellos funktioniert und durch den neuen M1 Chip von Apple von der Preis-Leistung fast nicht zu schlagen ist.

Alle Modelle wurden in der Basisversion vorgestellt. Natürlich könnt ihr beim Kauf verschiedene Upgrades vornehmen. Meine Empfehlung wäre das Basismodell zu kaufen, weil es das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat. Falls ihr Upgrades beim Kauf vornehmen wollt, dann würde ich den Prozessor in einer besseren Variante empfehlen und den Rest selbst austauschen da man dadurch viel Geld sparen kann.

Die besten Laptops für die Videobearbeitung

Die besten Laptops für die Videobearbeitung müssen Leistung und Geschwindigkeit in einem begrenzten Raum verpacken. Einerseits ist das Bearbeiten von Videos eine strom- und speicherintensive Aufgabe, daher sind große Laptops mit leistungsstarken Lüftern und leistungsfähigen Grafikkarten ideal. Diese Funktionen führen zu kürzeren Renderzeiten und weniger Wartezeiten beim Bearbeiten.

Notebook für Videoschnitt

Bearbeite das Filmmaterial ganz einfach unterwegs!

Wenn du oft unterwegs bist, ist es nicht ideal, einen riesigen Laptop zu haben, der zu viel Ballast darstellt. Der beste Laptop für die Videobearbeitung sollte daher viel Leistung und Akkulaufzeit in einem relativ leichten und tragbaren Gehäuse verstauen, um die Mobilität nicht einzuschränken.

Dann stellt sich die Frage nach Bildschirmauflösung und -qualität. Vor allem für die das Color-Grading also die Farbbearbeitung ist das essenziell. In diesem Fall möchtest du wahrscheinlich eine möglichst farbgenaue Anzeige haben. Bei 4K- oder sogar 8K-Material wird ein gewöhnlicher HD-Bildschirm nicht ausreichen.

Größere Laptop-Bildschirme für effizientere Videobearbeitung

Bei kleiner Bildschirmgröße führt die Arbeit mit Software wie Final Cut Pro häufig dazu, dass der Bildschirm kaum ausreicht, da er in Quadranten aufgeteilt wird – ein Vorschaufenster, eine Zeitleiste, eine Registerkarte „Effekte“ und eine Ablage für Ihr gesamtes Filmmaterial. Ein kleiner Laptop bietet nicht genügend Bildschirm, um lange Videobearbeitungen bequem durchzuführen. 15 Zoll ist eine gute Balance zwischen Mobilität und Bildschirmfläche.

Notebook Displaygröße für Videobearbeitung

Achte auf den Prozessor, Chip, Grafikkarte & Arbeitsspeicher

Wenn du den Prozessor eines Laptops anschaust, wird es etwas komplizierter. Intel bietet alles von mobilen Chips bis hin zu seiner Premium Core i9-Reihe mit bis zu 8 Prozessorkernen. AMD ist Intels einzige echte Prozessor-Konkurrenz in diesem Sektor, und ein Laptop, der mit einem AMD Ryzen-Prozessor ausgestattet ist, kann oft erheblich billiger sein als ein ansonsten ähnlich spezifizierter Intel-basierter Computer. Bei High-End Prozessoren in Laptops ist immer das Problem der unzureichenden Kühlung bzw. der zu hohen Temperaturen die durch diese Komponenten erzeugt werden. Das führt zur Drosselung der Leistung, um der Hardware nicht zu schaden.

Videobearbeitungs-Laptops benötigen außerdem viel Arbeitsspeicher (RAM), um das aktuell bearbeitete Filmmaterial vorübergehend zu speichern und um das Video-Material von externen Datenträgern zu kopieren. Ein Thunderbolt 3-Anschluss bedeutet beispielsweise, dass ein Laptop mit einer externen Grafikkarte ausgestattet werden kann, sodass er Renderleistung in Desktop-Qualität bietet, wenn du Platz für diese zusätzliche Hardware haben solltest. Diese Option ist dann interessant, wenn man wirklich jedes Bisschen Leistung seines Laptops benötigt wie z. B. bei 4K oder 8K Projekten. Dazu weiter unten im Text mehr.

Auf wichtige Anschlüsse wie SD-Kartenleser achten!

SD Kartenleser für Videobearbeitung

Mit einem integrierten SD-Kartenleser musst du beim Importieren von Filmmaterial keine Dongles oder Adapter verwenden, was ziemlich nervig sein kann. Leider werden integrierte Lesegeräte in den heutigen hauchdünnen Geräten immer seltener. Wir haben unzählige Modelle genauer unter die Lupe genommen und unter Betrachtung der genannten Kriterien folgende Liste erstellt.


Der beste Laptop für die Videobearbeitung & Videoschnitt

Der beste Laptop für die Videobearbeitung und Videoschnitt zurzeit ist der Apple Macbook Pro 16 Zoll mit einem 6‑Core Intel Core i7 Prozessor der 9. Generation, einem Brillanten Retina Display mit True Tone Technologie, einer Touch Bar mit Touch ID, AMD Radeon Pro 5300M mit 4 GB GDDR6 Grafikspeicher, Ultraschneller SSD, Intel UHD Graphics 630, 6‑Lautsprecher-System mit Tieftönern mit Kräfteausgleich, Vier Thunderbolt 3 (USB‑C) Anschlüsse, Bis und zu 11 Std. Batterielaufzeit. Das ist der beste und leistungsstärker Laptop für Videobearbeitung.

apple macbook pro für videobearbeitung


Die besten Notebooks für Videobearbeitung 2021

1. Apple MacBook Pro 16 Zoll

apple macbook pro für videobearbeitung

Das beste komplett Paket

CPU: Intel i7 6-Core 2,6 GHz | Grafik: Radeon Pro 5300M mit 4 GB GDDR6 Grafikspeicher  RAM: 16 GB DDR4 ECC Arbeitsspeicher | Festplatte: 512 GB SSD Speicher  Mit Touchbar und Touch ID Basic Version

Die MacBook Pros von Apple sind für viele Kreative nicht mehr wegzudenken und nicht zu ersetzen. Diese Laptops haben nicht nur ein zeitloses Design, sondern vereinen die beste und neueste Hardware mit der von vielen hochgelobten Software von Apple.

Das neueste Flaggschiff, der neue 16-Zoll-MacBook Pro ist schon in der Basisversion ein richtig leistungsfähiges Gerät und sogar teilweise besser als andere Laptops, die bis zum Maximum aufgerüstet wurden. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis her ist das 16-Zoll-MacBook Pro sehr gut wenn nicht sogar das beste im Vergleich mit ähnlichen Geräten. Außerdem ist der 16 Zoll Retina Display mit True Tone ein richtig angenehmer Bildschirm zum Videobearbeiten und bietet eine ausreichende Größe. Die Touchbar und das Touchpad sind für mich inzwischen nicht mehr wegzudenken bei der Videobearbeitung.

Wenn man diesen Laptop bis zum Maximum ausrüstet, bekommt man unglaubliche 8TB SSD Speicher, 64GB RAM, einen Octa-Core-Intel Core i i9-Prozessor der 9. Generation und eine Radeon Pro mit 8GB GDDR6 Grafikspeicher. Somit hat es ähnliche Spezifikationen wie ein sehr starker Videobearbeitungs-Computer und man ist dazu noch Mobil. Durch die tolle Software und die ständige Verbesserung dieser Software bewältigen Apple Geräte gleiche Aufgaben zu späteren Zeitpunkten sogar noch schneller. Ganz klar meine persönliche Empfehlung falls man das Budget hat.

Wir haben sogar ein persönliches Review zu diesem Laptop gemacht, welches du hier lesen kannst.

2. GIGABYTE Aero 15 OLED

GIGABYTE Aero 15 OLED, Intel Core i9 9980HK

CPU: Intel i9 8-Core 2,4-5 GHz | Grafik: NVIDIA GeForce RTX 2070 mit 8 GB GDDR6 Grafikspeicher  RAM: 16 GB DDR4 ECC Arbeitsspeicher | Festplatte: 512 GB SSD Speicher

Ein weiterer Laptop, der die Leistung eines Stand-Computers in ein mobiles und kompaktes Gerät packt. Wenn man die einzelnen Teile dieses Laptops betrachtet, wird einem ganz schell klar, dass es ohne Probleme Video Projekte bis zu 8K verarbeiten kann und dabei von seiner guten Kühlung profitiert, da dadurch die verbauten Teile nicht gedrosselt werden müssen.
Ein Highlight bei diesem Laptop ist der 4K Display, der bei der Videobearbeitung von großem Vorteil ist. Alleine der Bildschirm ist schon für viele ein wichtiger Grund bei der Entscheidungsfindung, ganz besonders beim Videoschnitt ist das Display sehr wichtig.
Ich persönlich denke, dass es für einen Microsoft-User der ideale Laptop ist, um Videos zu bearbeiten.

3. Apple MacBook Pro 13 Zoll 

Neues Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip

CPU: Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU, 8‑Core GPU und 16‑Core Neural Engine |RAM: 8 GB gemeinsamer Arbeitsspeicher | Festplatte: 512 GB SSD Speicher  Mit Touchbar und Touch ID

Es sollte viele nicht verwundern, dass das neue MacBook Pro von Apple mit dem neuen M1 Chip in dieser Liste sehr weit oben gelandet ist. Der M1 Chip vereint den Prozessor und den Grafikchip und hat unglaubliche Power, wodurch es mit diesem Laptop ein einfaches Spiel ist, Videos zu bearbeiten und auch aufwendigere Projekte zu bewältigen. Mit dem M1 Chip hat Apple wirklich neue Maßstäbe gesetzt.
Bei diesem Laptop ist das Besondere, dass alle Komponenten noch besser miteinander interagieren und zum Beispiel der Arbeitsspeicher intelligent für die benötigten Aufgaben aufgeteilt wird. Der Arbeitsspeicher kann bis zu 16 GB erhöht werden und die Festplatte kann man bis zu einem TB erweitern. Das einzige Manko ist der etwas kleinere Bildschirm im Vergleich zum 16 Zoll Modell und dass man die Komponente wie zum Beispiel die Festplatte nicht bis zu 8 TB erweitern kann. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis haben wir hier ein Gerät, das kaum zu schlagen ist.

4. Acer ConceptD 7

Acer ConceptD 7

Unglaubliches Display für Videobearbeitung

CPU: Hexa-core Intel Core i7 | Grafik: Nvidia GeForce RTX 2080 | RAM: up to 32GB | Display: 15.6-inch, 3840 x 2160 (UHD) IPS | Speicherplatz: 1TB SSD

Die Acer ConceptD-Reihe besteht aus einer Reihe von Laptops und Desktops, die für Designer und Redakteure optimiert wurden und falls man das Budget hat und Microsoft das favorisierte Betriebssystem ist, dann sollte man sich definitiv hier bedienen. Der Laptop der ConceptD 7-Serie verfügt über eine Gaming-Laptop-Leistung ohne das farbenfrohe Gehäuse oder die RGB-Beleuchtung. Es ist auch ruhig und bleibt kühl, ohne dass die Ventilatoren laut werden.

Das 4K-UHD-Display des Acer ConceptD 7 ist ideal für das Color Grading (Farbkorrektur) geeignet und deckt 100% des Adobe RGB-Farbumfangs ab. Mit den neuesten Hexa-Core i7-Prozessoren von Intel, einer Nvidia GeForce RTX 2080-Grafikkarte und bis zu 32 GB RAM, unabhängig davon, ob du Full HD- oder 4K-Material schneiden willst, sollte Acers Concept D ohne Mühe verarbeiten können.

5. Razer Blade 17

CPU: hexa-core Intel Core i7 | Grafik: up to GeForce RTX 2060 | RAM: 16GB | Display: 17,3 Zoll Full HD 144 Hz | Speicherplatz: 512GB SSD

Mit seiner hochmodernen Nvidia GeForce RTX 2060-Grafik ist es auch bei anspruchsvollsten Projekten der Aufgabe gewachsen, und wenn man bedenkt, wie viele Anschlüsse dieses Gerät hat – drei USB-A-Anschlüsse, ein HDMI 2.0b-Anschluss, ein Mini DisplayPort, Thunderbolt 3-Anschluss und eine Kopfhörerbuchse sind ebenfalls vielseitig einsetzbar. Wenn du dich für die Basisversion entscheiden, bekommst du sogar einen Ethernet-Anschluss für schnelles, kabelgebundenes Internet.

Das Razer Blade 17 bietet nicht so viel Stauraum wie die Konkurrenz, zeichnet sich jedoch durch sein geringes Gewicht und seine schlanke Oberfläche aus. Sein schwarzes mattes Metallgehäuse sieht sensationell aus.

Mit diesem Laptop kannst du in der Basisversion sogar 4K Projekte mit Leichtigkeit verarbeiten.

6. Asus ROG G703

Asus ROG G703 für Videobearbeitung

CPU: Hexa-core Intel Core i9 | Grafik: GeForce RTX 2080 | RAM: 32GB | Display: 17.3-inch, 1920 x 1080 | Speicherplatz: 1TB + 512GB SSD

Wenn du einen Desktop-Ersatz benötigst, den du nur von Raum zu Raum (und nicht von Aufnahme zu Aufnahme) hernimmst, ist die Asus ROG G703 eine kräftige 4,7-kg-Maschine, die erstklassige Leistung bietet.

Der 144-Hz-Bildschirm deckt 100% des sRGB-Farbumfangs ab, sodass Änderungen präzise aussehen, und die Intel Core i9-Interna in Verbindung mit 32 GB des schnellsten Arbeitsspeichers sorgen dafür, dass selbst hochauflösende Inhalte problemlos verarbeitet werden können. Wir reden hier von 4K-6K Projekten, die dieser Laptop problemlos verarbeitet.

Der ROG G703 verfügt über einen SD-Kartensteckplatz, sodass du die Inhalte problemlos darauf übertragen können. Mit einem HDMI-Anschluss, einem Mini DisplayPort und einem USB-C-Anschluss können bis zu zwei 4K-Monitore und ein Full HD-Monitor gleichzeitig ausgegeben werden. In Kombination mit einem eigenen Bildschirm sind das insgesamt vier Anzeigen.

Die Akkulaufzeit ist mit etwas mehr als einer Stunde schlecht, und der Laptop ist so leistungsstark, dass zwei Ladeanschlüsse erforderlich sind. Wenn RGB-Beleuchtung dein Ding ist und du das Geld hast, das du ausgeben können, ist dies der ultimative Desktop-Ersatz, sowohl in Bezug auf Leistung als auch Konnektivität.

7. Huawei Matebook X Pro

Huawei Matebook X Pro für Videobearbeitung

CPU: Quad-core Intel Core i5 – i7 | Grafik: Intel UHD Graphics, NVIDIA GeForce MX250 | RAM: 8GB – 16GB | Display: 13.9-inch, 3000 x 2000 LTPS | Speicherplatz: Bis 1TB SSD erweiterbar| Thunderbolt 3 Anschluss: Ja

Das MateBook X Pro von Huawei ist eine MacBook-Alternative mit einem Unterschied – der Unterschied besteht darin, dass es das MacBook in einigen Schlüsselbereichen tatsächlich übertrifft. Es bietet eine wunderschöne Metallkonstruktion, biometrische Sicherheit und hervorragende Lautsprecher, wenn man bedenkt, wie dünn es ist. Es kann mit dem Macbook Pro mithalten und fühlt sich eher wie Apple’s Macbook Air an. Es hat einen i7-Prozessor der 8. Generation und einen USB-Anschluss sodass du keinen Dongle mit dich führen musst.

Aufgrund seiner Größe ist es entschuldbar, dass im Inneren keine kräftigere Grafikkarte für umfangreiche Bearbeitungen vorhanden ist, aber die GeForce MX250 ist für leichte bis mittelschwere Bearbeitungsarbeiten geeignet und kann dank ihres Thunderbolt 3-Anschlusses durch eine externe GPU ergänzt werden, wenn du die Leistung wirklich steigern musst. Mit einer externen Grafikkarte kann man dann auch wirklich anspruchsvolle Projekte verarbeiten.

Mit bis zu 1 TB SSD-Speicher und bis zu 16 GB RAM ist das MateBook X Pro auf jeden Fall eine Überlegung wert, wenn du etwas Dünnes und Leichtes willst. Vor allem wenn ein Laptop benötigt wird, der immer dabei sein soll und einfach zu transportieren ist, aber dennoch viel Leistung mit sich bringt, ist das eine tolle Lösung.


Der beste Laptop für  die Videobearbeitung unter 1000 Euro

der beste laptop für videobearbeitung unter 1000 Euro

Der beste Laptop für die Videobearbeitung unter 1000 Euro ist der neue Apple MacBook Air 13 Zoll mit dem Apple M1 Chip-8-Core CPU. Es verfügt über eine Speicherkapazität von 256 GB und eine Akkulaufzeit von bis 18 Stunden. Dank des revolutionären M1 Chips eignet sich besonders gut für kompliziertere Videobearbeitungsprojekte und sogar 4K-Videoschnitt. Es ist mit Abstand der beste Laptop für die Videobearbeitung in dieser Preisklasse.


Fazit

Wenn man wirklich aufwendige Projekte bearbeiten will, braucht man ein Gerät, das eine wirklich hohe Leistung bringt. Falls ihr auf die Mobilität eines Laptops verzichten könnt und wirklich nur an einem Ort arbeiten werdet, würde ich euch einen normalen PC empfehlen. Man hat einfach ein viel besseres Preis-Leistungs-Verhältnis und normalerweise auch keine Probleme mit überhitzenden Teilen. Man kann einfacher Teile austauschen und Upgrades vornehmen. Mit einem geringen Budget kann man schon einen Computer erwerben, mit dem man ganz einfach große Projekte (4K-8K) bearbeiten kann.

Viele Videografen entscheiden sich aber trotzdem für einen Laptop. Ich habe mir das MacBook Pro 16 Zoll geholt und trotz des etwas schlechteren Preis-Leistungs-Verhältnisses, weil ich unbedingt ein Gerät brauche mit dem ich mobil bin. Davor hatte ich Jahre lang ein MacBook Pro 15 Zoll und konnte mit dem problemlos meine ganzen Projekte erledigen. Wichtig ist, zu wissen welche Videos man später schneiden wird, um nicht nach ein paar Monaten sich ein neues Gerät kaufen zu müssen.

MacBook Pro für Videobearbeitung

Welches der beste Computer bzw. Laptop zum Videobearbeiten für euch persönlich ist, müsst ihr selbst entscheiden, da ihr eure Projekte selbst am besten kennt. Ich wollte euch mit meiner Erfahrung mit diesen Geräten und der Hardware wochenlange Recherchearbeit ersparen.

Ich hoffe euch hat mein unser Beitrag gefallen. Weitere Beiträge, Tipps, Reviews und Empfehlungen rund um das Thema Filmen findest du auf unserer Website Filmen-Lernen.com.

Halit Karagoez

Ich bin Teilinhaber von Filmen-Lernen.com. Ich lebe in Singapur und bin beruflich als Filmemacher und Online Marketing Manager tätig.

Aktuelle Beiträge