4K Filmen | 6 Gründe wieso du in 4K Filmen solltest!


Warum in 4K Filmen? Sollte man in 4K Filmen? Welche Auflösung beim Filmen? Falls auch du dir diese Fragen stellst, dann bist du bei diesem Beitrag richtig. Ich werde dir 6 Gründe geben, wieso du in 4K filmen sollst. Dann starten wir gleich!

Deshalb solltest du in 4K filmen: Es sollte in 4K gefilmt werden, da 4K Aufnahmen mit einer Auflösung von 3840 × 2160 Pixel mehr Bildinformation enthalten, als Full-HD Aufnahmen mit 1920 x 1080 Pixel. Dadurch ist in der Videobearbeitung ein größerer Spielraum gegeben, für den Videoschnitt wird kein High-End Hardware benötigt, die Aufnahmen sehen besser aus, werden von modernen Monitoren bzw. Bildschirmen unterstützt und die Speicherung der 4K-Daten ist nicht teuer. Außerdem können 4K Aufnahmen stabilisiert werden ohne Bildmaterial-Verlust, wenn die Ausgabedatei in Full-HD ist.

Im folgenden werde ich zu den einzelnen Punkten näher eingehen und dir mehr Informationen dazu geben.

deshalb sollst du in 4k filmen

1. 4K gibt dir mehr Optionen

Die meisten modernen Digitalkameras (und auch Smartphones) können mittlerweile in 4K aufnahmen. 4K Aufnahmen haben mit einer Auflösung von 3840 × 2160 Pixel mehr Bildinformation, als Full-HD Aufnahmen mit 1920 x 1080 Pixel.

filmen in 4k

Aufgrund der höheren Pixelanzahl kannst du in der Videobearbeitung viel mehr aus den Videos herausholen. Auch wenn du die finale Videodatei in HD rendern willst, kannst du dein Projekt mit 4K Aufnahmen bearbeiten. Du kannst zum Beispiel in die Videos 4-fach zoomen, ohne dabei beim finalen HD-Film einen Qualitätsverlust zu erleiden.

Das gibt dir einfach mehr Freiheiten bei der Videobearbeitung, gerade wenn du „Ken Burn“ Zoom-Effekte einbauen willst. Außerdem kannst du Screenshots von deinen 4K-Videos machen und diese Bilder für Youtube-Thumbnails oder für Social Media verwenden, da sie aufgrund der Auflösung trotzdem scharf und gut genug aussehen werden.

2. 4K Aufnahmen sehen besser aus

4K Aufnahmen sehen besser aus, auch wenn sie später in Full-HD konvertiert bzw. „runtergesampelt“ werden. Das finale Video wird dadurch schärfer und detailreicher wirken.

Du solltest dir unbedingt eine Kamera bzw. ein Smartphone zulegen, welches 4K aufnehmen kann, denn die Kamera wird schlussendlich den Unterschied machen.

Ich habe hier eine Bestenliste der Smartphones zum Filmen und eine Bestenliste für Kamera zum Filmen zusammengeschrieben. Hier bekommst du eine Übersicht mit Empfehlungen.

3. Speicherplatz ist günstig

Noch vor einigen Jahren waren externe Festplatten und größere Speicherkarten ein Vermögen. Heutzutage sind Speichermedien in einem erschwinglichem Rahmen, sodass sich jeder eine 512GB Speicherkarte für 4K Aufnahmen oder eine gute externe Festplatte zur Speicherung von 4K-Daten leisten kann.

4. 4K Filme kannst du in der Videobearbeitung stabilisieren

Ich habe im ersten Punkt schon erwähnt, dass du bei der Videobearbeitung von 4K-Aufnahmen mehr Möglichkeiten hast.

Eines der größten Vorteile von 4K-Aufnahmen sind, dass du Verwackelungen in den Videos bei der Bearbeitung stabilisieren kannst ohne Bildmaterial-Verlust, sofern der final gerenderte Film in Full-HD ist.

5. 4K Aufnahmen werden von modernen Monitoren unterstützt

Die meisten neuen Monitore und Bildschirme unterstützen 4K-Videoaufnahmen. Full-HD Videos müssen meistens „upgescaled“ werden, also technisch hochgerechnet werden. Das kann bei einigen Monitoren dazu führen, dass HD-Aufnahmen einfach nicht gut aussehen.

wieso in 4k filmen

In 4K-Aufnehmen ist quasi eine Investition in die Zukunft. Die Kameras, die Monitore und die Auflösungen werden von Jahr zu Jahr besser und irgendwann müssen wir mit der Technik mitziehen.

6. 4K-Videobearbeitung auch ohne High-End Hardware möglich

Auch die Computertechnik hat sich in den letzten Jahren sehr rasant nach vorne entwickelt. Als 4K-Video neu auf dem Markt waren, musste man sich sehr teure Computer anschaffen, um das Videomaterial bearbeiten zu können. Heute kann man 4K Videos auch mit Laptops sehr professionell bearbeiten.

Ich habe zu diesem Thema einen Beitrag geschrieben, in dem ich dir die besten Laptops und PCs für die Videobearbeitung und 4K-Videoschnitt zeige. Falls du noch keinen PC oder Laptop für Videobearbeitung hast, solltest du dir diesen Beitrag unbedingt durchlesen.

Halit Karagoez

Ich bin Teilinhaber von Filmen-Lernen.com. Ich lebe in Singapur und bin beruflich als Filmemacher und Online Marketing Manager tätig.

Aktuelle Beiträge