YouTube Studio einrichten | Filmstudio für YouTube | So Funktioniert es!


Als Amazon Associate verdienen wir mit Verkäufen durch unserer Website. Wenn du über Links von dieser Website einkaufst, erhalten wir möglicherweise einen kleinen Teil (Vergütung) des Verkaufs von Amazon und anderen ähnlichen Partnerprogrammen. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung. Wir nehmen das Recht auf Datenschutz ernst. Du hast die Möglichkeit hier jederzeit die Cookies zu deaktivieren, falls du es zuvor akzeptiert hast (Google Analytics Opt Out) .

Wir alle schauen uns mehr oder weniger Videos von Youtubern an. Aber hast du dich schon mal gefragt, welcher Aufwand hinter so einem Videodreh steckt, um das Video genau so aussehen und klingen zu lassen, wie es am Ende ist? Hast du vielleicht selbst vor, Youtuber zu werden und weißt nicht recht, wo du starten sollst? Hier ist alles, was du dazu wissen musst.

youtube studio einrichten

YouTube Studio einrichten

Eine Youtube Studio Einrichtung besteht aus einer Kamera mit einem Zusatzakku und genug Speicherkapazität, einem Stativ, ein Objektiv, ein Mikrofon, eine Filmlampe und einen schalldämpfenden Raum.


Wie groß sollte das Studio sein?

Je nachdem, für welchen Zweck du deine Videos drehst, sollte dein Studio idealerweise mindestens 8 Quadratmeter groß sein, gerne aber auch größer. Beachte, dass du für den Dreh viele Gegenstände benutzt, die Platz aufbrauchen; Neben der Kamera brauchst du ein Stativ, auf das du sie setzt, dazu kommt ein Mikrofon, die Beleuchtung, Stromverteiler, ein Tisch und die ganzen Kabel, die zum Anschließen notwendig sind. Dann brauchst du noch mindestens einen Sessel und zudem ist einen Spiegel, den du gegenüber vom Sessel aufstellst und den du vor oder während dem Dreh verwendest, empfehlenswert.

filmstudio für zuhause

Welche Kamera sollte man verwenden?

Bei der Wahl nach der passenden Kamera stehst du vor einer großen Auswahl. Wichtig ist zu wissen, dass es für deinen Gebrauch deutlich mehr als eine geeignete Kamera gibt. Je nachdem, was deine Vorlieben sind und welche Art von Videos du vorhast zu drehen, ist die eine oder andere passender. Viele Youtuber haben mehre Kameras und setzen sie der Situation entsprechend an. Bei Influencern sind beispielsweise die sogenannten Follow me around Videos (FMA Videos) populär. Dabei zeigen die Influencer viele aneinandergereihte Filmausschnitte aus ihrem Alltag zum Beispiel von einer Reise. Für solche Videos solltest du dir eine Kamera mit gutem Weitwinkelobjektiv aussuchen, die idealerweise auch einen kleinen, drehbaren Bildschirm eingebaut hat, sodass du dich beim Filmen sehen kannst.

kamera für studio

Meine Empfehlung für Outdoor- und Follow-Me-Aufnahmen ist die Sony Premium-Kompaktkamera Sony RX100 VII, da es ein einstellbares Objektiv hat und alle nötigen Objektivwinkel abdeckt, eine starke Akkuleistung hat, einen extrem guten Autofokus bietet, mit einem klappbaren Display für Selbstaufnahmen ausgestattet ist und mit den restlichen Funktionen im Prinzip genau für Youtuber entwickelt worden ist.

Für Aufnahmen in deinem Studio eignet sich am besten eine Spiegelreflexkamera. Sie ermöglicht dir eine gute Qualität bei deinen Videoaufnahmen. Wenn du dich beim Aufnehmen gerne selbst siehst und keinen Spiegel verwenden willst, gibt es auch bei der Spiegelreflexkamera die Möglichkeit, ein Modell mit bewegbarem Bildschirm zu kaufen. Hierfür eignet sich die Sony Alpha 7 III sehr gut.

Welches Stativ ist das Beste?

Das wichtigste Kriterium bei der Stativwahl sollte das Gewicht sein. Je schwerer, desto besser. Denn leichte Stative sind oft instabil und können umkippen oder zu stark wackeln. Wenn du allein vor der Kamera sitzt und redest, dann achte darauf, dass das Stativ so aufgestellt ist, dass die Kamera genau auf deiner Augenhöhe steht. Dieses Manfrotto-Stativ wiegt knapp 3 Kilo und eignet sich bestens als Studio-Stativ.

Was ist beim Akku zu beachten?

Wenn du viel drehst, solltest du auf jeden Fall einige Ersatz-Akkus parat haben, denn bei einem längeren Dreh wirst du sie auf jeden Fall brauchen. Das Austauschen kann allerdings sehr aufwendig sein, denn die Kamera muss erstmal vom Stativ genommen werden, dann muss der untere Teil aufgeschraubt werden, bevor du die Batterie austauschen kannst.

Um dir den Aufwand zu sparen, gibt es eine super Alternative, von der nur wenige Bescheid wissen; permanente Akkus! Diese sind an einem Ladekabel angeschlossen, sodass du dir beim Filmen keine Sorgen um die Zeit machen musst und sind auch ganz einfach zum Einbauen.

Welches Objektiv ist geeignet?

objektiv für studio

Hierbei kommt es ganz auf deine persönlichen Vorlieben an. Hast du deinen Hintergrund beim Reden lieber leicht, stark oder gar nicht verschwommen am liebsten? Wir reden hier von der Tiefenschärfe, die du ganz einfach am F-Wert erkennen kannst. Wie groß er ist, steht auf dem Objektiv.  Je kleiner der F-Wert ist, desto verschwommener wird der Hintergrund.

Generell sind Standardzoom-Objektive am besten für YouTube Videos geeignet, denn sie bilden das Gefilmte am ehesten so ab, wie es von uns wahrgenommen wird.

Welches Mikrofon braucht man?

In der Kamera ist bereits ein Mikrofon eingebaut, das allein reicht für einen guten Ton aber manchmal aufgrund des Schalls nicht aus. Idealerweise besorgst du dir ein Ansteckmikrofon. Dieses wird ganz einfach an dein Shirt befestigt und das Kabel an die Kamera oder das Smartphone angesteckt und fängt den Ton deiner Stimme direkt ein, ohne dabei Schallwellen mitaufzunehmen. Dafür musst du auch nicht sonderlich viel investieren, denn Ansteckmikrofone können zu sehr günstigen Preisen gefunden werden, du kannst dir also zum Beispiel eines um 10 Euro kaufen und seine Vorteile genießen. Ansteckmikrofon für Iphone bekommst du hier und die Ansteckmikrofone für die restlichen Smartphones bzw. Kameras findest du hier.

mikrofon für studio

Wie geht man mit dem Schall um?

Der Schall darf beim Dreh auf keinen Fall ignoriert werden; Dieser Fehler kann dazu führen, dass du dein ganzes Video noch einmal drehen musst, denn der Ton lässt sich im Nachhinein nur schwer bearbeiten und kann oft nicht mehr gerettet werden.

Schallwellen sind immer im Raum. Aber wie geht man nun mit ihnen um? Wenn du beschließt, die Ansteckmikrofone wegzulassen, empfehle ich unbedingt Schallschutzwände. Diese sind meist aus Schaumstoff und absorbieren den Großteil der Schallwellen. Achte beim Anbringen darauf, dass die Schallschutzwände gegenüber der Schallquelle stehen.

Welche Beleuchtung braucht man?

Für dein Studio solltest du dir Tageslichtlampen zulegen – am besten gleich vier Stück. Keine Sorge, das Ganze ist nicht so teuer, wie man vielleicht zu Beginn denkt. Vier Lampen kannst du schon zu einem Preis von 100 Euro finden. Und falls du dich jetzt fragst, warum du überhaupt in Tageslichtlampen investieren solltest; Das liegt daran, dass du, wenn du den Raum komplett verdunkelst und die Lampen aufstellst, immer die gleiche, natürliche Beleuchtung hast. Was meine ich damit?

studio beleuchtung
Tageslichtbeleuchtung von Walimex mit 2 Softboxen – Ideal für ein Home-Studio

Wenn du als Beleuchtung die Sonne wählst, die durch deine Fenster strahlt, ergibt sich folgendes Problem: Durch die unterschiedlichen Uhrzeiten  und das wechselnde Wetter wird sich deine Beleuchtung im Laufe des Drehs ändern, also wirst du zu Beginn des Videos nicht so ausschauen, wie am Ende. Aber auch das nächste Mal, wenn du drehst, wird die Beleuchtung ganz anders sein. Du kannst das Wetter nun mal nicht kontrollieren. Außerdem wird nur durch Tageslicht meist ein Schatten über dein Gesicht geworfen. Deshalb sind die Lampen unbedingt zu empfehlen. Denn sie werden so aufgestellt, dass du von allen Seiten beleuchtet wirst und sich kein Schatten bildet. Außerdem brauchst du dir mit ihnen keine Sorgen zu machen, dass dein Gesicht in jedem Video anders beleuchtet wird.

Welche Speicherkarte sollte man verwenden?

Welche Speicherkarte du brauchst, hängt von der Länge deiner Videos ab. Oft unterschätzt man die Zeit und die Videos werden dann doch um einiges länger als geplant. Deshalb ist mein Tipp, eine Speicherkarte mit möglichst viel Speicherplatz zu kaufen, um auf Nummer sicher zu gehen. Besorg dir also zum Beispiel eine 128 GB Karte, auf der du mehrere Videos draufhast. Es ist viel praktischer, als viele Speicherkarten mit wenig Speicher zu haben und sie ständig austauschen zu müssen.

Welches Schnittprogramm ist empfehlenswert?

Eine Sache wird häufig übersehen; Zum Youtuber-Sein gehört nicht nur das Drehen von Videos, sondern auch das anschließende Schneiden und Bearbeiten – und das kann deutlich aufwendiger sein, als viele glauben, vor allem wenn man sich mit dem Schnittprogramm noch nicht auskennt. Wenn du kein Geld für ein Schnittprogramm ausgeben möchtest, gibt es viele kostenlose Optionen, wie DaVinci Resolve, Shotcut  oder Windows Movie Maker, die ihren Zweck ganz gut erfüllen. Wenn du aber lieber ein professionelles Programm verwenden willst, kann ich Adobe Premiere und Final Cut Pro empfehlen.

Welches Programm ist das Beste für Bildbearbeitungen?

Es wird wahrscheinlich früher oder später vorkommen, dass du ein Bild oder eine Graphik in deinem Video einblenden willst. In dem Fall sollte es im Vorhinein bearbeitet werden, um möglichst ansprechend auszusehen. Adobe Photoshop ist zum Beispiel nicht kompliziert und leicht erlernbar. Photoshop Elements und Corel PaintShop Pro sind ebenfalls durch ihre leichte Anwendung sehr empfehlenswert.

Was ist sonst noch zu beachten?

Sehr zu empfehlen ist, dass du einen kleinen Tisch in dein Studio stellst. Darauf kann vieles abgestellt werden; zum Beispiel ein Laptop und Spickzettel mit Notizen. Apropos Laptop; Falls du in Erwägung ziehst, einen neuen zu kaufen und dich fragst, welcher für deine Videos besonders passend ist; Achte vor allem darauf, dass ein schneller Prozessor und viel Speicherplatz vorhanden sind. Weil sich das Videomaterial schnell anhäuft, ist auch eine zweite Festplatte mit möglichst viel Speicherplatz sinnvoll.

Wieviel Zeit wird in die Videoproduktion investiert?

Das hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Als Anfänger wirst du vermutlich mit allem länger brauchen; dem Aufbau, dem flüssigen Sprechen und dem Schneiden. Wundere dich nicht, wenn du für deine ersten Videos mehrere Tage brauchst. Das Ganze muss erstmal erlernt und dann perfektioniert werden, aber sobald du an dem Punkt angelangt bist, läuft alles deutlich schneller. Dann schaffst du es vielleicht sogar, mehrere Videos am Tag zu produzieren.

Fazit und Schlusswort

Das wäre es also – alles, was du über Youtube Studios wissen musst, um selbst zu starten. Ich hoffe, dass dir dieser Text gezeigt hat, wieviel Arbeit hinter Youtube Videos steckt, an die man sonst gar nicht denken würde. Aber solange dir das Drehen Spaß macht, solltest du dich davon nicht abschrecken lassen, denn dann wird es den ganzen Aufwand auch wert sein.

Halit Karagoez

Ich bin Teilinhaber von Filmen-Lernen.com. Ich lebe in Singapur und bin beruflich als Filmemacher und Online Marketing Manager tätig.

Aktuelle Beiträge