Video Marketing & YouTube Marketing | Content-Strategie für Unternehmen


youtube für unternehmen

Video Marketing und YouTube ist in aller Munde. Die Video-Plattform YouTube hat sich in den letzten 10 Jahren zu einer der beliebtesten Social-Media-Plattformen im Internet entwickelt. Heutzutage ist eine Welt ohne YouTube und Online Videos undenkbar. Dennoch ignorieren viele Unternehmen das Potenzial des Videomedium bzw. behandeln ihre Video Marketing Strategien (sofern sie welche haben) stiefmütterlich. In diesem Beitrag werde ich einen Leitfaden präsentieren, wie auch dein Unternehmen von den aktuellen Trends der Influencer profitieren kann. Dann starten wir gleich los.


Falls es dich interessiert: Wir haben nun einen Youtube-Kanal. Du kannst uns auf Youtube abonnieren.


YouTube Marketing, Content Marketing & Influencer Marketing und ihre Bedeutung

Bevor wir mit der Video-Strategie beginnen können, müssen wir zuerst klären, was die einzelnen Begriffe bedeuten. Viele der Begrifflichkeiten werden inflationär verwendet, ohne dabei die eigentliche Bedeutung zu kennen.

Was ist YouTube Marketing?

Marketing bedeutet generell Bedürfnisse am Markt zu erkennen, diese auf die Zielgruppe abgestimmt zu befriedigen und eine profitable Kundenbeziehung aufzubauen. All dies auf heute auf YouTube sehr gut möglich. YouTube ist kein Videoportal, wie viele es im ersten Moment glauben würden. YouTube ist eine videobasierte Social-Media-Plattform. Im Prinzip hat jeder die Möglichkeit auf YouTube einen Account zu eröffnen und Videos zu posten. Das machen auch viele, denke nur daran wie viele Videoblogger es heute gibt. Im Gegensatz zu einem Unternehmen vermarkten sich Videoblogger bzw. Influencer sich selbst.

Das Geniale an YouTube ist, dass eine der meistbesuchtesten Websites im Internet ist. Das heißt, dass Millionen von Menschen täglich auf YouTube Videos anschauen. YouTube wurde vor einigen Jahren von Google aufgekauft und ist neben Google auch die zweitgrößte Suchmaschine der Welt. In anderen Worten, überall wo was gesucht wird, ist auch ein Bedürfnis gegeben.

Denke nur an dich selbst! Wieso bist du auf YouTube? Suchst du nach der nächsten Reiseempfehlung? Schaust du dir gerade ein Tutorial an? Oder suchst du nach Unterhaltung? Spätestens nachdem du diesen Absatz gelesen hast, wir dir klar wie wichtig Youtube sein kann, wenn es um die Auffindbarkeit bzw. Online-Präzens deines Unternehmens geht.

Was ist Content Marketing?

Content kommt aus dem Englischen und bedeutet Inhalt. Bezogen auf YouTube handelt es sich um den Videoinhalt. Ein Video mit dem richtigen Inhalt (Content) kann den Zuseher und potenziellen Käufer sehr stark beeinflussen. YouTube-Content-Videos sind unserem Verständnis Videos auf YouTube, die organische Klicks und Zuseher haben. Eine Fülle von aufeinander abgestimmte und geplante Content-Videos würden eine Video-Content-Strategie ergeben.

Mithilfe von Content Marketing ist nicht nur möglich Verkaufsentscheidungen zu beeinflussen, sondern auch starke Kundenbeziehungen aufzubauen.

Was ist Influencer Marketing?

Influencer bedeutet wörtlich übersetzt, jemand der einen anderen beeinflussen kann. Damit sind Autoritätspersonen im Internet gemeint, die meisten eine gewisse Reichweite haben und sich in einem bestimmtem Thema als Experte etabliert haben. Das heißt, dass die Information, die sie verbreiten als vertrauenswürdig und kompetent wahrgenommen wird.

Natürlich muss man auch bei Influencern unterscheiden. Es gibt auch Influencer, die nur Blödsinn machen. Aber auch er ist quasi ein „Experte“, wenn es darum geht Menschen zum Lachen zu bringen. Die Leute erwarten die komische Unterhaltung von ihm.

Das Gleiche gilt für einen Experten für Messer, der in seinen Videos die verschiedenen Arten von Messer vorstellt. Die Leute erwarten von ihm qualitative und informative Videos über das Nutzen und den Vorteil der verschiedenen Messermodelle. Die Leute vertrauen seinen Aussagen und sind eher gewillt seinen Empfehlungen zu folgen.
Natürlich muss man auch bei Influencern unterscheiden. Es gibt auch Influencer, die nur Blödsinn machen. Aber auch er ist quasi ein „Experte“, wenn es darum geht Menschen zum Lachen zu bringen. Die Leute erwarten die komische Unterhaltung von ihm.

Wie können Unternehmen von Influencer Marketing profitieren?

Menschen wollen mit Menschen kommunizieren. Das können im Internet am besten die Influencer. Damit meine ich, dass ein potenzieller eher gewillt ist mit einer realen Person zu interagieren, welche er von Videos kennt, als einer „unbekannten“ Person, die bei einer Hotline eines Unternehmens arbeitet. Beide haben ihre Berechtigung, aber wenn es darum geht neue Kunden zu gewinnen, dann müssen diese viel früher abgefangen werden. Jemand, der bis zur Hotline durchgedrungen ist bzw. dem Unternehmen schon eine E-Mail geschrieben hat, ist in der Costumer-Journey ganz weit fortgeschritten. Er steht kurz vor der Kaufentscheidung.

1. Einen etablierten Influencer einkaufen bzw. anheuern

Es gibt schon bereits Hunderttausende von Influencern auf YouTube, die grandiose Arbeit leisten und schein eine große Community aufgebaut haben. Als Unternehmen könnte man einen Influencer aussuchen, mit dem man kooperieren könnte. Dieser Influencer würde dann quasi Inhalte über die Produkte bzw. Dienstleistungen deines Unternehmens machen und diese dann mit seinen Follower teilen.

Vorteil: Der große Vorteil dieser Methode ist, dass die Influencer schon eine große Reichweite haben, von der man profitieren kann. Außerdem braucht man keine zusätzliche Mitarbeiter, die das Video erst produzieren müssen, da das komplett vom Influencer übernommen wird.

Nachteil: Diese Methode kann auf die Dauer sehr teuer werden, da man sich vom Influencer abhängig macht. Sofern kein Vertrag eine längerfristige Zusammenarbeit unter gewissen Bedingungen garantiert, kann der Influencer jederzeit abspringen. Dadurch wäre keine längerfristige Zusammenarbeit gewährleistet. Des Weiteren könnten persönliche Intrigen des Influencers das Image deines Unternehmen imens schaden. Es ist schon oft vorgekommen, dass Influencer einen Shitstorm und negative Presse ausgelöst haben. Daher sollte man sich bei der Wahl des richtigen Influencers viele wichitge Punkte und Faktoren berücksichtigen.

2. Einen hausinternen Influencer bzw. Influencer-Team aufbauen

influencer marketing für unternehmen

Bei der zweiten Methode soll das Unternehmen selbst einen Influencer aufbauen. Das ist meiner Meinung nach dich bessere und längerfristig die effizientere Methode, um erfolgreich Influencer Marketing betreiben zu können. In diesem Fall hat dein Unternehmen die volle Kontrolle über die Inhalte des Videos.

Vorteil: Der YouTube Channel und die Videos sind tatsächlich dein Eigentum. Du kannst mit den Videos machen, was du willst und den YouTube Channel so aufbauen, wie es die gefällt. Die Kontroll- und Übersichtmöglichkeit ist ein großer Vorteil. Außerdem sind die internen Influencer, je nach Konzept, austauschbar. Das bedeutet, dass du dadurch auch nicht abhängig von externen Influencern bist.

Nachteil: Der Nachteil liegt klar auf der Hand. Das Influencer-Team und die Reichweite muss aufgebaut werden. Du braucht einen Mitarbeiter, der sowohl Videos produzieren kann und auch vor der Kamera präsentieren kann. Außerdem muss er sich mit YouTube-SEO auskennen, damit die Videos auf YouTube hochranken. Es wird einige Kosten mit sich bringen, denn auch das benötigte Equipment muss zuerst einkauft werden. Du musst auch bedenken, dass der Aufbau einer großen Community ein langwieriger Prozess ist. Es dauert einige Jahre, bis man eine große Community aufbaut.

Ich habe dir nun die zwei Möglichkeiten erklärt, wie Influencer Marketing Modelle sein könnten. Meine persönliche Empfehlung wäre die zweite Methode: Baue dir dein eigenes Team auf! Ja, es wird ein schwieriger und neuer Prozess, aber du wirst mir in zwei bis drei Jahren danken.

Unabhängig davon, für welche Methode du dich entscheiden solltest, du wirst trotzdem eine Content-Strategie brauchen. Diese Strategie werden wir nun im nächsten Abschnitt besprechen.

Video-Content-Strategie für Unternehmen

Zuerst müssen wir uns die Frage stellen, für was wir diesen ganzen Aufwand machen? Was wollen wir mit Video Marketing bezwecken? Was ist das Ziel der Content-Strategie?

Viel zu viele Unternehmen investieren hohe Summen in professionelle Videos und im Endeffekt „verschimmeln“ dies dann auf der Website, wo es vielleicht nur einige wenige Menschen zu Gesicht bekommen.

Wieso Content-Marketing auf YouTube?

Das Endziel der Marketingstrategie ist es Kunden zu gewinnen. Jeder Abschluss ein zusätzlicher Gewinn. Damit man aber Kunden im Internet gewinnen kann, muss man zuerst auffindbar sein und dann den Kunden überzeugen. Falls du meinen Beitrag bis zu dieser Zeile gelesen hast, wirst du schlussfolgern können, dass beides mit YouTube möglich ist. Du hast genug massenhaft Leute auf YouTube, die Videos anschauen und von Leuten mit Expertise lernen wollen. Wer ist kein Experte, wenn nicht du? Du kennst dein Produkt bzw. deine Dienstleistung besser als jeder andere. Wieso nicht dieses kostbare Wissen mit den Leuten teilen und ihnen zeigen wie dein Unternehmen (bzw. Produkt) das Leben erleichtern und verbessern kann?

Ich empfehle dir diesbezüglich auch den „Webinar für Unternehmen“ Beitrag zu lesen. Dort erkläre ich nämlich, wieso YouTube sich auch für Webinare bestens eignet.

Wie kann ein Unternehmen Content-Marketing auf YouTube umsetzen?

youtube content strategie

Diese Frage werde ich ganz allgemein mit Beispielen beantworten, da es tatsächlich von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich sein kann. Ein Versandhaus hat eine andere Strategie zu planen, als ein Restaurant. Die Grundprinzipien aber sind die Gleichen.

Eine Strategie ist immer ein längerfristig-geplantes Unterfangen mit verschiedenen Zielen, die erreicht werden sollten. Daher sollte man sich von Anfang an bewusst sein, dass die Früchte der Strategie erst in 12 – 24 Monaten eintreten werden. Alleine bis die Videos von der YouTube-Suchmaschine richtig gecrawlt werden und hochranken kann es bis zu 6 Monate dauern. Daher sollten die Erwartungshaltungen realistisch gehalten werden, um Enttäuschungen vorzubeugen, denn das führt nur dazu, dass das Projekt scheitert.

Erste Frage die du dir stellen sollst ist:

Was will ich mit dem YouTube-Channel in 24 Monaten erreichen?

  • Wie viele Videos will ich produzieren?
  • Wie viele Leute will erreichen?
  • Wie viele Verkäufe erhoffe ich mir?

Diese Fragen mit den Unterfragen sollten dir die strategische Richtung geben, wohin es mit dem YouTube-Channel gehen soll. Sie soll dir dabei helfen den roten Faden zu behalten.

YouTube-Videos als Unternehmen

Nachdem du die strategische Planung gemacht hast, gehts weiter mit der operativen Planung. Bei operativen Planung wird ein Plan erstellt, welcher Schritt für Schritt abgearbeitet wird. Das ist wichtig, da du die Mitarbeiter bzw. den Influencer dadurch besser in die einzelnen Aufgabenbereiche aufteilen kannst.

Wichtige Fragen in der operativen Planung von YouTube-Videos

  • Wie viele Videos will ich wöchentlich produzieren und hochladen?
  • Wie sieht das Format des Videos aus? (Wie wird präsentiert? Wer steht vor der Kamera?)
  • Wie wird kommuniziert?
  • Wer ist meine Zielgruppe?
  • Wo und wie werden die Videos aufgenommen?
  • Wer bearbeitet die Videos?
  • Wer pflegt den YouTube-Channel
  • Wer beantwortet die Fragen und Anregungen der Zuseher?

Nachdem du diese Fragen beantwortest, wirst du das Arbeitspensum erfassen können, welche für eine Content-Strategie auf YouTube nötig ist.

Wichtige Tipps bevor du mit YouTube-Videos für dein Unternehmen produzierst

Ich empfehle immer, dass wöchentlich mindestens 2 Videos veröffentlicht werden sollten. Das hat mehrere Gründe. Der YouTube-Algorithmus belohnt YouTube-Channel die eine Regelmäßigkeit liefern. Außerdem sollte der Inhalt für die Zielgruppe so gestaltet werden, dass die Videos aufeinander aufbauen und die Leute sich auf das nächste Video freuen. Die Videos sollten themenbezogen sein und nicht produktbezogen. Damit ist gemeint, dass die Videos ein Thema behandeln, das dein Produkt lösen bzw. verbessern kann. Das Beste wäre, wenn du dein Produkt gleich demonstrieren kannst. Bitte schau dir das Blendtec-Video unten an. Die Firma Blendtec produziert seit Jahren sehr erfolgreich Videos auf YouTube, die sehr beliebt sind und von Leuten massenhaft geteilt werden.

Blendtec nutzt YouTube sehr erfolgreich!

Vergiss bitte auch nicht, Videos im Vornhinein zu produzieren. Falls du zum Beispiel planst wöchentlich 2 Videos zu veröffentlichen, solltest du schon 8 Videos produzieren, um 1 Monat Pufferzeit zu haben. Damit kannst du zeitliche Engpässe viel besser kontrollieren.

Der letzte Tipp, den ich dir gebe ist, dass du den Zuseher immer dazu animieren sollst, eine gewünschte Handlung zu tätigen. Im Marketing nennen wir das „Call-to-Action“. Das könnte zum Beispiel sein, dass du am Ende des Videos den Zuseher aufforderst das Video zu liken und den Kanal zu abonnieren. Es wäre auch möglich dem User zu sagen, dass er über den Link in der Videobeschreibung mehr Informationen zu dem Thema finden kann. Somit könntest du ihn auf eine Landingpage auf der Website weiterleiten, wo es zum Kaufabschluss kommen kann.

YouTube-Kanal für Unternehmen einrichten

Wir haben nun die strategische Planung und die operativen Prozesse besprochen. Nun sind wir soweit, den YouTube-Kanal einzurichten

Wie erstelle ich einen YouTube-Kanal für Unternehmen?

1. Google-Konto erstellen

Damit man einen YouTube-Kanal erstellen kann, braucht man zuvor ein Google-Konto. Quasi eine E-Mail Adresse von G-Mail. Diese kannst du ganz leicht hier erstellen oder du gehst aus Youtube.de, klickst rechts oben auf anmelden und dann auf Konto erstellen. Es wird empfohlen für den Youtube-Account ein separates Google-Konto anzulegen, da dann die Mitarbeiter über diese E-Mail Adresse auf das YouTube-Konto zugreifen können.

2. Auf YouTube anmelden

Nun kannst du mit deiner neuen G-Mail Adresse dich auf Youtube.de anmelden. Einfach auf YouTube wieder rechts oben auf anmelden klicken und die gewünschten Anmeldedaten eintippen. Nach der Anmeldung wirst du automatisch auf die Youtube-Startseite weitergeleitet.

3. Unternehmenskonto auf YouTube einrichten

Nun musst auf erweiterte Einstellungen gehen. Hier kannst du gleich darauf gelangen. Hier kannst du nun deinen Kanal auf Unternehmenskanal umstellen.

4. Alle Funktionen auf YouTube freischalten

Als letztes musst du noch alle Funktionen von YouTube freisetzen. Das kannst du hier machen.

Nun sollte dein YouTube-Channel für dein Unternehmen bereit sein für dein erstes Video. Natürlich solltest du auch dein Profilbild und dein Kanalcover uploaden, damit auch der gesamte YouTube-Kanal mit dem Branding deines Unternehmens versehen ist.

Welche Ausrüstung braucht ein Unternehmen, um YouTube-Videos selbst zu produzieren?

Hierzu brauchst du zuerst ein PC bzw.Laptop. Ich empfehle wieder das Macbook Pro. Deine Kamera sollte als auch einen Kopfhörereingang haben, deshalb empfehle ich diesen. Nun brauchst du ein Funkmikrofon, welches du mit deiner Kamera verbindest. Bitte kauf auch diese Mikrofonhalterung (es ist eigentlich für Smartphones gedacht, eignet sich aber prima für dein Mikrofon), mit der du dein Funkmikrofon auch an dein Stativ anbringen kannst. Die Beine der Halterung sind biegbar und du musst nicht zusätzlich mehr Geld andere Stative ausgeben. Die Kamera stellst du auf ein passendes Stativ. Ein passendes Studiolicht sorgt für den professionellen Look.

Hier geht es zu meinen Empfehlungen:

MacBook ProJetzt auf Amazon kaufen >>
KameraJetzt auf Amazon kaufen >>
StativJetzt auf Amazon kaufen >>
FunkmikrofonJetzt auf Amazon kaufen >>
MikrofonhalterungJetzt auf Amazon kaufen >>
StudiolichtJetzt auf Amazon kaufen >>

Agentur für YouTube-Marketing für Unternehmen

Wie die meisten Leser wissen, bin ich mit meinem eigenen Online-Marketing-Unternehmen (Online-Marketing-Mentor) selbständig. Wir haben inzwischen zwei Standorte in Österreich und Singapur. Ich selbst bin spezialisiert in Video-Marketing im Internet und habe spezielle Expertise in YouTube.

Hole dir professionelle Hilfe!

Falls du und dein Unternehmen tatsächlich mit einer Content-Strategie auf YouTube starten will bzw. willst, kannst du dich gerne bei mir melden. Wir können gerne ein Consulting-Gespräch führen. Dies wird dich nicht die Welt kosten, aber dir dabei helfen dieses Thema so professionell und gewinnbringend wie möglich anzugehen. Ich freue mich sehr auf ein Gespräch mit dir!

Fazit und Schlusswort

Wie Anfangs gesagt, ist das Medium Video die Zukunft. Unternehmen, die nicht in Videos investieren, werden es in kürzester Zeit bereuen. YouTube ist eine Goldgrube für Unternehmen, sofern man weiß, wie man die Plattform bestmöglich zu nutzen. Mit diesem Beitrag habe ich dir einen Leitfaden dafür gegeben, wie du tatsächlich mit deiner Content-Strategie aus YouTube loslegen kannst. Falls du speziell noch Fragen für dein Unternehmen haben solltest, kannst du dich gerne bei mir melden.

Ich hoffe, dass der Beitrag hat dir gefallen und ich konnte dir helfen. Weitere Beiträge rund um das Thema Video und Filmen findest du auf unserer Website Filmen-Lernen.com.


Mein persönliches Video-Equipment, welches ich zum Filmen und für Videobearbeitung nutze.

Falls du auf der Suche nach einem Objektiv bist und nicht weißt, welches Objektiv zu deiner Kamera bzw. du dir passt, dann kannst du unseren Objektivfinder nutzen und in 3 einfachen Schritten das passende Objektiv finden!

Du willst Filmen lernen und coole Videos produzieren? Du hast keine Ahnung wo und wie du starten sollst? Du willst Videos filmen und professionell schneiden? Dann solltest du unbedingt unseren Leitfaden zum Filmemachen für Anfänger ansehen. Der Leitfaden wird dir alles erklären, was du zum Start brauchst!

Wenn du irgendwelche Fragen, Probleme oder Projekte hast, für die du meinen Rat brauchst, kannst du gerne ein Beratungsgespräch mit mir buchen. Egal ob Filmemachen, Videobearbeitung, Projektumsetzung, Bloggen oder Online Marketing. Ich werde in einem 1-zu-1-Gespräch mit dir auf deine Fragen eingehen und meine persönlichen Tipps und Empfehlungen geben.

filmen lernen beratung

Halit Karagoez

Ich bin Teilinhaber von Filmen-Lernen.com. Ich lebe in Singapur und bin beruflich als Filmemacher und Online Marketing Manager tätig.

Aktuelle Beiträge