Mikrofon zum Filmen | Besten Mikrofone für Videoaufnahmen & Kameras


Du suchst nach einem Mikrofon zum Filmen? Du willst wissen, welche Mikrofone für Videoaufnahmen verwendet werden? Du suchst nach dem besten Mikrofon für deine Video-Kamera? Dann bist du bei diesem Beitrag richtig. Ich werde dir zeigen welches Mikrofon sich am besten fürs Filmen eignet!

Mikrofone zum Filmen

Die besten Mikrofone zum Filmen sind Lavelier Mikrofone (Ansteckmikrofone) und Shotgun Mikrofone (Richtmikrofone). Lavelier Mikrofone werden z.B. zum filmen von Dokumentarfilmen, TV-Shows und Hochzeitfilmen benutzt. Shotgun Mikrofone eignen sich professionelle Filmproduktionen und Videoaufnahmen, in denen das Mikrofon nicht zu erkennen sein soll.

mikrofone für filmen

Wieso sind Mikrofone für Videoaufnahmen wichtig?

Videos bestehen prinzipiell aus 2 Bereichen: Bild und Ton. Der Ton macht also 50% des Videos aus. Die meisten modernen Digitalkameras sind konzipiert um grandiose Filmaufnahmen zu machen, aber die Soundqualität der eingebauten Mikrofone (falls sie überhaupt welche haben) ist nicht zu gebrauchen.

Daher sind gute Mikrofone für Filmemacher und Videos unausweichlich.

Welches Mikrofon zum Filmen?

Wie im ersten Abschnitt erwähnt gibt es für Filmemacher zwei Mikrofon-Arten:

1. Lavelier Mikrofon (Ansteckmikrofon)

Lavelier Mikrofone bzw. Ansteckmikrofone sind kleine Mikrofone, die meisten am Bereich des Halses an die Kleidung der Person angesteckt werden. Somit wird gewährleistet, dass das Mikrofon stets in der nähe der Person ist, dessen Stimme ich aufnehmen will.

Bei den Lavelier Mikrofonen gibt es wiederum 2 verschiedene Unterarten:

Lavelier Mikrofone ohne Funk

Lavelier Mikrofone ohne Funk sind einzelne Mikrofone, die direkt an die Person angemacht werden (meisten in die Hosentasche gesteckt) und nur eine Audioquelle bzw. Person aufnehmen. Die Mikrofone speichern die Aufnahmen auf eine Speicherkarte. Die Audiodateien fügst du dann in der Videobearbeitung dem Video hinzu.

lavelier mikrofon
So ein Set verwende ich persönlich und wurde nie enttäuscht. Ich kann es mit ruhigem Gewissen empfehlen. Du brauchst zusätzlich diese mini SD-Karte.

Vorteil: Lavelier Mikrofone ohne Funk sind günstiger und bieten einen großen Bewegungs- und Aufnahmeradius, da die aufgenommene Person das Mikrofon und das Speichermedium quasi mit sich trägt.

Nachteil: Wenn man mehrere Personen aufnehmen will (ab 3 Personen) kann die Aufnahme kompliziert werden und du brauchst dann tatsächlich mehrere Mikrofone und Aufnahmegeräte. Da würde ich dir eher mehrere Funk Lavelier Mikrofone mit einem Aufnahmegerät oder ein Shotgun-Mikrofon empfehlen.

Lavelier Mikrofone mit Funk

Lavelier Mikrofone mit Funk haben im Prinzip die gleiche Funktionsweise wie Ansteckmikrofone ohne Funk. Der entscheidende Unterschied ist, dass der aufgenommene Sound über Funk auf das Aufnahmegerät transferiert wird.

Dieses Modell besteht aus 4 Sendermikrofonen und einem Empfänger. Die einzelnen Mikrofone lassen sich individuell einstellen und werden auf einer Audiofile gebündelt.

Vorteil: Ein Set von Lavelier Mikrofonen mit Funk genügt, um unkompliziert eine Menschengruppe von 4 aufzunehmen, die gemeinsam diskutieren. Ideal für Talkshows bzw. Videoaufnahmen von Diskussionen.

Nachteil: Es ist gut, wenn man Gespräche und Diskussionen aufnehmen will. Wenn man jedoch Videoaufnahmen brauchst, wo kein Mikrofon zu erkennen sein soll, dann würde ich zu einem Richtmikrofon greifen.

2. Shotgun-Mikrofon (Richtmikrofon)

Shotgun-Mikrofone bzw. Richtmikrofone sind längliche, meistens größere Mikrofone, die den Sound aus einer gewissen Entfernung aufnehmen können. Man richtet sozusagen das Mikrofon zur Soundquelle hin und nimmt auf.

Zusätzlich brauchst du ein Aufnahmegerät. Ich empfehle dir dieses Zoom-Aufnahmegerät. Du schließt dein Mikrofon and dieses Aufnahmegerät, wo der Sound auf eine mini SD-Karte gespeichert wird.
Das ist die Mikrofonhalterung für dein Richtmikrofon.
Ich empfehle dir diese zusätzliche Halterung zu kaufen, damit du dein Zoom-Aufnahmegerät mit dieser Klammer perfekt auf die Richtmikrofon-Halterung (Monopod) platzieren kannst.

Vorteil: Man braucht kein Mikrofon an Personen anzubringen und im Video werden keine Mikrofone erkennbar sein. Für kleinere Distanzen reicht es auch, wenn man das Richtmikrofon direkt an die Kamera montiert.

Nachteil: Bei größeren Distanzen bzw. bei Außenaufnahmen, bei denen viel Nebengeräusche herrschen, brauchst du eine zweite Person, die mit einem Verlängerungsstativ (Monpod) das Mikrofon in die Richtig heben muss, aus der der Sound aufgenommen werden will. Diese Technik wird bei den meisten (Kino-)Filmaufnahmen verwendet.

Halit Karagoez

Ich bin Teilinhaber von Filmen-Lernen.com. Ich lebe in Singapur und bin beruflich als Filmemacher und Online Marketing Manager tätig.

Aktuelle Beiträge