Kamera-Monitor | Beste Kamera-Monitore & Feldmonitore im Test & Testbericht


Als Amazon Associate verdienen wir mit Verkäufen durch unserer Website. Wenn du über Links von dieser Website einkaufst, erhalten wir möglicherweise einen kleinen Teil (Vergütung) des Verkaufs von Amazon und anderen ähnlichen Partnerprogrammen. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung. Wir nehmen das Recht auf Datenschutz ernst. Du hast die Möglichkeit hier jederzeit die Cookies zu deaktivieren, falls du es zuvor akzeptiert hast (Google Analytics Opt Out) .

Welchen externen Kamera-Monitor soll ich kaufen? Welcher Feldmonitor ist gut? Was ist der Unterschied zwischen einem Kamera-Monitor und einem Feldmonitor? Falls dir auch diese Fragen im Kopf schwirren, dann bist bei diesem Beitrag richtig!

Kamera Monitor Test

Fotografen und Filmemacher geben sich sehr viel Mühe, um die besten Aufnahmen zu machen. Dies erfordert viel Geduld und Geschick, insbesondere wenn nach einigen Stunden immer noch nicht die perfekten Aufnahmen entstehen. Die meisten Displays der Kameras sind einfach viel zu klein, um während dem Fotografieren bzw. Filmen den Prozess zu kontrollieren. In solchen Fällen benötigt man einen externen Bildschirm welches direkt an die Kamera montiert wird. Dadurch hat man ein größeres Live-Bild und man sieht genau was aufgenommen wird und ob das Material im Fokus steht.

Glücklicherweise bieten viele Marken jetzt mehrere Optionen für „On-Camera-Monitore“ (Monitore, die direkt auf die Kamera geschraubt werden können) an. Diese Geräte verfügen über zahlreiche Funktionen, die sowohl professionellen Fotografen als auch Filmemachern zugute kommen, darunter eine umfassendere Ansicht und eine präzisere Fokussierung auf Motive. Egal, ob du an einem Film mit großem Budget arbeitest, oder ein Hobbyprojekt angehst, wir haben einige der besten On-Camera-Monitore für dich aufgelistet.

Was ist ein Kamera-Monitor?

Kamera Monitore sind externe Bildschirme, welche man an z.B. an DSLR-Kamera stecken kann, um ein größeres Display für die Live-Aufnahmen zu haben. Dadurch wird der Filmprozess vereinfacht, da man die Aufnahmen viel besser beurteilen kann. Da schlimmste für einen Filmemacher oder Fotografen ist es, wenn man mehrer Stunden mit den Aufnahmen verbringt und später bemerkt, dass die gewisses Filmmaterial nicht so gelungen ist, wie man es sich gewünscht hätte. Die eigenen Displays der Videokameras sind einfach zu klein und deshalb ist ein Kamera-Monitor sinnvoll.

Was ist der Unterschied zwischen einem Feldmonitor & Kamera-Monitor?

Es gibt keinen Unterschied beide stehen für das Gleiche: Ein Feldmonitor bzw. Kamera-Monitor ist ein externes, tragbares, batteriebetriebenes Display, das auf der Kamera aufgenommene Bild reproduziert. Meistens befestigen wir unseren Monitor direkt an der Kamera oder dem Kamera-Rig, und manchmal befestigen wir ihn an einem Lichtstativ als eigenständigen Monitor.

Brauche ich unbedingt einen Feldmonitor bzw. Kamera-Monitor?

feldmonitor test

Ich persönlich tendiere bei dieser Frage ja zu sagen, da man tatsächlich mit externen Monitoren bessere Aufnahmen erzielen kann. Außerdem eignen sich diese Monitore besonders gut für sonnige Außenaufnahmen, da gute Feldmonitore und Kamera-Monitore die stark genug sind, den Sonnenstrahlen zu trotzen. Somit kann man auch bei viel Licht immer die Aufnahmen kontrollieren, ohne dass die Reflektionen die Sicht stören. Falls du ein Anfänger bist, brauchst du es nicht, aber es würde trotzdem nicht schaden einen Monitor von Anfang an zu kaufen, da du dich auf die Aufnahmen mit deinem Feldmonitor gewöhnen würdest.

Welchen Feldmonitor bzw. Kamera Monitor soll ich kaufen?

Auch hier gibt es jede Menge Bedenken, da es sehr viele Monitore in unterschiedliche Preisklassen gibt. Ich persönlich empfehle nicht zu viel für ein Feldmonitor auszugeben, da es mittlerweile wenige bekannte Marken gibt, die trotzdem gute Qualität liefern. Mein Monitor hat mich nicht mehr als 150 Euro gekostet und ich bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Ich zeige dir untern welche Monitore ich empfehle und wie du es du benutzen kannst.


Neewer F100 Kamerafeldmonitor Kit: 7 Zoll Ultra HD 

Die Marke Neewer hat mich in den letzten Jahre nie enttäuscht. Deshalb kann ich es auch guten Gewissens empfehlen. Hier bekommst du das gesamte Set mit dem Anschlusskabel (HDMI-Kabel), Befestigungsteil, Monitor-Akku und Ladegerät. Außerdem geben sie eine Tragetasche mit hinzu. Für einen Preis von 125 Euro darf man sich definitiv nicht beschweren, da solche Displays vor einigen Jahren noch erheblich teuer waren. Ich musste das Display und die restlichen Teile separat bestellen, da es solche „Sets“ noch nicht gab. Du bekommst eine Abdeckung für deinen Display, damit werden Sonnenstrahlen blockiert und du kannst dich auf die Aufnahme konzentrieren. Das Monitor gibt es auf Amazon zu kaufen.


Feelworld T7 7 Zoll Kamera HD

Feelworld Kamera Monitor

Auch der zweite Monitor, den ich empfehle ist in der selben Preisklasse. Feelworld hat einen grandiosen Monitor im Angebot, das Feedback der Kunden bestätigt, dass dieser Monitor eine gute Wahl ist. Das Feelworld Feldmonitor Set ist ein Tick teuerer als das andere Set, bietet aber eine höhere Auflösung. Auch Feelworld ist eine Marke, die ich empfehlen kann. Wenn du dich für dieses Set entscheidest, musst du zusätzlich noch Akkus kaufen, da diese in diesem Set nicht inkludiert sind. Ich werde dir das Feelword Set und den Akku unten verlinken, sodass du es auch auf Amazon bestellen kannst.


Fazit und Schlusswort:

Ich konnte noch 10 weitere Feldmonitore bzw. Kameramonitore auflisten, habe es aber aus folgenden Gründen nicht getan: Wie am Anfang des Textes gesagt, bin ich kein Befürwörter davon, viel Geld für so ein Monitor auszugeben, sofern man keine professionellen Produktionen macht. Ich selber habe produziere für Unternehmen und mein Monitor ist auch aus derselben Preisklasse (Vorgängermodell). Was ich damit sagen will ist, dass es seine Sache tut. Deshalb wollte ich diesen Beitrag nicht komplizierter machen und finde, dass Neewer und Feelword hier Monitore anbieten, die ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis haben. Du wirst sehen, dass das eine gute Investierung sein wird und die Qualität deiner Aufnahmen sich immens steigern werden.

Falls du weiter Beiträge rund um das Thema Filmemachen, Videografie oder Filmen Lernen lesen willst, besuche unsere Website Filmen-Lernen.com.

Halit Karagoez

Ich bin Teilinhaber von Filmen-Lernen.com. Ich lebe in Singapur und bin beruflich als Filmemacher und Online Marketing Manager tätig.

Aktuelle Beiträge